Mirjam Lötscher
Flötistin

Flöte - Harfe

2020

Im Rahmen eines Rezitals an den Bümplizer Schlosskonzerten habe ich vor über 5 Jahren angefangen mich mit der Musik des Schweizers Joseph Lauber (1864-1952) zu beschäftigen. Ich bin in Laubers faszinierende Klangsprache eingetaucht, die mich seither nicht mehr losgelassen hat. Angefangen mit den Werken für Flöte und Klavier, die wir mittlerweile auf CD eingespielt haben und die beim Label Genuin Classics in Koproduktion mit SRF 2 Kultur erschienen ist, entwickelt sich das Projekt nun weiter rund um Laubers Werke für Flöte und Harfe. 

Joseph Laubers Werdegang ist typisch für viele Schweizer Musiker Ende des 19.Jahrhunderts. Anfängliche Studien in der Heimat vertiefte er in München und in Paris. Er liess sich von der deutschen Spätromantik und vom französischen Impressionismus inspirieren und kreierte daraus seine ureigene Klangsprache. Über 200 Werke entsprangen seiner Feder, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind. 

Es ist mir als Schweizer Flötistin ein Anliegen, diesen musikalischen Perlen Laubers Gehör zu verschaffen.



Repertoire

Fauré Gabriel, Fantasie op. 79

Fauré Gabriel, Sicilienne

Fauré Gabriel, Pavane

Lauber Joseph, 4 Danses medievals

Lauber Joseph, Petite Suite

Massenet Jules, Thais

Mozart Wolfgang Amadeus, Konzert für Flöte und Harfe C-Dur, KV 299